Heute geht es um eine schöne Baume Mercier Classima Open Heart. Bei der dürfte es sich auf Grund der Gebrauchsspuren um eine Alltagsuhr handeln. Ich bin gespannt, welches Uhrwerk in dieser Uhr verbaut ist.

Ich ziehe sie auf und gebe sie auf die Zeitwaage, wobei die Uhr sich nur mit “Gewalt” hat aufziehen lassen ;-)… sehr schwergängig.

:-) jetzt wissen wir auf warum die Uhr schwergängig ist. Die hat vermutlich noch nie ein Uhrmacher gesehen. Die Spannung steigt. Ehe,ich die Uhr aufmache, mache ich noch einige Bilder, um den Zustand der Uhr festzuhalten.

Ich mache die Uhr auf und es erwartet mich keine Überraschung. Es ist ein ETA 2824-2 verbaut. Schön dekoriert, scheint unangetastet zu sein und wird von einem hingekotzten Werkhaltering gehalten. Sorry meine Wortwahl… wirklich lieblos gemacht. Wenigstens aus Metall ;-)

Ich entferne den Rotor…

… und die Zeiger.

Nun wird das Zifferblatt entfernt.

Die Automatikbrücke ist entfernt. Ich zerlege sie auch gleich.

Ich arbeite mich durch die Teile durch.

Nun die Zifferblattseite.

Nur noch das Federhaus.

Nach dem Ausbau der Aufzugsfeder bin ich wirklich über ihren guten Zustand erstaunt. Sie wird gereinigt und wieder verwendet.

Während alles gereinigt wird, widme ich mich dem Gehäuse. Es soll aufgearbeitet werden.

Nach der Reinigung starte ich mit dem Federhaus.

Die Automatikbrücke ist ebenfalls entsprechend zusammengesetzt und frisch geölt.

Ich setzt in Folge die Teile der Zifferblatt-Seite zusammen.

Danach die Rückseite.

Ich teste die Uhr nun auf der Zeitwaage, und siehe da… sehr schöne Werte, die sich nach einigen Tagen nochmals bessern werden.

Zifferblatt und Zeiger sind schon drauf.

Ab in das Gehäuse.

Jetzt glänzt die Uhr, wie sie es verdient hat.

Das Uhrwerk ist ein echtes Arbeitstier. Ich musste kein einziges Teil tauschen oder ersetzen. Alle Teile waren tadellos. Schöne Uhr mit Standard-Technik.